Verbraucherbildung Bayern

Suche

Sliderbild Startseite

Veranstaltungen

Rückblick

Verbrauchertag 2012: Auf Wollken gebettet – im Netz gefangen?

24.04.2012, München

Sind meine Daten sicher? Was passiert in der Cloud? Wer entscheidet im Web wirklich – und welche Rolle sollen die Verbraucher dabei einnehmen? Diese waren nur einige der Fragen, die Akteure aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auf dem Verbrauchertag am 24. April 2012 diskutierten.

"Mehr Transparenz und besserer Schutz im Netz" lautete eine der Forderungen von Staatsministerin Dr. Beate Merk. „Internetnutzer wollen und sollen über Fragen des Persönlichkeits- und Datenschutzes besser Bescheid wissen.“ Bei allgemeiner Zustimmung zu diesem Ziel blieb die Frage nach dem Weg dorthin in Gesprächsrunden heiß diskutiert. Die Teilnehmer nutzten den Tag als Plattform, um sich eingehend gegenseitig über Cloud, soziale Netzwerke und Co. zu informieren, Meinungen auszutauschen und sich mit politischen Rahmenbedingungen wie dem europäischen Datenschutzrecht auseinanderzusetzen.

Programm

10.00 Uhr: Eröffnung

10.15 Uhr: Die (un-)heimliche Macht im Internet

11.15 Uhr: Panel I: Sind meine Daten sicher?

12.15 Uhr: Pause mit kleinem Imbiss

13.00 Uhr: Panel II: Wer entscheidet wirklich – wir oder das Web?

14.00 Uhr: Panel III: Meine neue Rolle als Verbraucher!

15.00 Uhr: Abschluss der Veranstaltung

Pressemitteilung - Clouds, Crowds & Communities - wo bleibt der Verbraucher

Zur Fotogalerie